Wasserfibel

Wasserglossar

Die Aufbereitung zu Trinkwasser und die Klärung des Abwassers ist kompliziert und wird durch viele Gesetze geregelt. Oft tauchen Begriffe auf, die man dabei als Laie nicht versteht.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Gesamtes Glossar
Definition:

Organische Verbindungen mit Chlor, Brom oder Jod, die bei der Desinfektionschlorung im Trinkwasser entstehen können.

Definition:

Wasserhärte

Definition:

Hauptrohrleitung im Entwässerungsnetz, die die Zuflussmengen aus kleineren Nebensammlern aufnimmt und auf kürzestem Wege zur Kläranlage leitet.

Definition:

Leitung mit der grössten Durchflussmenge innerhalb eines Versorgungsgebietes.

Definition:

Anschluss des Grundstücks an das Ortsnetz durch Einbau von Formstücken oder Anbohren der Versorgungsleitung. Zum H. gehört der Hauswasserzähler.

Definition:

Eigenwasserversorgung

Definition:

Gesamtheit der Massnahmen zur Einhaltung der Trinkwasserverordnung in der Eigenwasserversorgung.

Definition:

Teil der Trinkwasserhausinstallation; bedarf regelmässiger Wartung.

Definition:

Geeichtes Messgerät zur Volumenstrommessung bei der Abgabe von Wasser aus dem öffentlichen Wasserversorgungsnetz an einen Abnehmer.

Definition:

(auch Wasserbehälter)Stehen auf einem geografisch hohen Punkt in oder an einem Wasserversorgungsgebiet und bestimmen den Druck im dazugehörigen Rohrnetz. In ihrer Funktion als Speicher gewährleisten sie den Ausgleich von Schwankungen im Trinkwasserverbrauch. Letztendlich tragen sie zur Versorgungssicherheit bei. In Gebieten ohne Höhenlagen übernehmen Wassertürme diese Aufgabe.

Definition:

Fahrzeug zur Reinigung und Beseitigung von Verstopfungen im Kanalnetz.

Definition:

(Hochwasserbewirtschaftung)Umfasst bei Flüssen folgende Massnahmen:- die Zurückhaltung gefährlicher Hochwasserspitzen in Talsperren und Rückhaltebecken, - den Bau von Entlastungskanälen und Flutmulden, - die Schaffung eines ausreichenden Abflussprofils, - die Abflachung von Krümmungen und- die Voll- und Teileindeichung.

Definition:

Alle Massnahmen zur Vorbeugung von Hochwasserschäden, einschliesslich hydrologischer Ermittlungen und Berechnungen. Eine wichtige Institution bei der Verhinderung und Abwehr von Gefahren durch Hochwasser ist der Hochwassermelde- und Hochwasserwarndienst.

Definition:

Wahrnehmung von Aufgaben durch Staat und Gemeinden. Dazu gehören u. a. die Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung sowie der Betrieb von Talsperren.

Definition:

Besteht aus einem bis zur wasserführenden Schicht reichenden geschlossenen Rohr oder Schacht, an dessen Ende horizontal verlegte gelochte Filterrohre das Wasser aufnehmen.

Definition:

Entnahmestelle von Wasser aus dem Wasserrohrnetz.

Definition:

Markierung zum Auffinden eines Hydranten.

Definition:

Zweig der Geologie, der sich mit dem Verhalten des Wassers im Untergrund und der Wirkung auf die Erdschichten befasst. Darunter fällt auch die Erschliessung von Wasservorräten für die Trinkwasserversorgung.

Definition:

Lehre vom Wasser mit seinen Erscheinungsformen über, auf und unter der Landoberfläche, seinen Eigenschaften und seinen natürlichen Zusammenhängen (Gewässerkunde), gleichgültig ob der Aggregatzustand des Wassers dabei fest (vereist), flüssig oder gasförmig ist.

Definition:

Druckerhöhungsanlage

Das könnte Sie auch interessieren