Wasserfibel

Wasserglossar

Die Aufbereitung zu Trinkwasser und die Klärung des Abwassers ist kompliziert und wird durch viele Gesetze geregelt. Oft tauchen Begriffe auf, die man dabei als Laie nicht versteht.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Gesamtes Glossar
Definition:

Stoffe, die durch Reaktion von Säuren mit Basen (Laugen) entstehen.

Definition:

Meereswasser oder Wasser der Salzseen, das im Gegensatz zum Süsswasser für den menschlichen Genuss nicht geeignet ist, da es hohe Konzentrationen gelöster Salze enthält.

Definition:

Abflusslose Grube

Definition:

Bestandteil einer Kläranlage zur mechanischen Abwasserbehandlung zum Zurückhalten sedimentierbarer, mineralischer Feststoffe, deren Korngrösse grösser als 0,1 mm ist. Der S. lässt das Abwasser langsamer fliessen, wodurch schwere Stoffe wie Sandpartikel und Kies absinken. Durch Belüftungsaggregate kann Druckluft eingetragen werden, die eine Wasserwalze erzeugt. In der so entstehenden Strömung sinken mineralische Bestandteile zu Boden. Organische Bestandteile bleiben in Schwebe. Gleichzeitig treiben Fette und Leichtstoffe mit der Luft auf, werden in einer seitlich angeordneten Rinne (Fettfang) gesammelt und entfernt.

Definition:

Anteil des Sauerstoffs im Wasser. Sauerstoff ist im Wasser nur in bestimmter Menge lösbar, die u. a. von der Menge der gelösten Mineralien und der Wassertemperatur abhängt. Bei zunehmender Wassertemperatur nimmt der Sauerstoffgehalt ab.

Definition:

Durch Schwefel- und Stickstoffverbindungen verunreinigter Niederschlag mit niedrigem pH-Wert.

Definition:

Wasserfassung zur Entnahme von Grundwasser; meist nur wenige Meter tief, oft gemauert und mit grossem Durchmesser.

Definition:

Absperrschieber

Definition:

Gebäudeteil einer wasserwirtschaftlichen Anlage, in dem die für den Betrieb notwendigen Armaturen und Leitungen untergebracht sind.

Definition:

Bezeichnung für die Installation mehrerer Schieber an einem Knotenpunkt oder Abzweig von Versorgungsleitungen.

Definition:

Werkzeug, das der Bedienung unterirdisch eingebauter Armaturen dient.

Definition:

Entzug des Haft- und Kapillarwassers aus Klärschlamm durch natürliche Versickerung und Verdunstung auf Trockenbeeten, in Schlammbecken oder mittels künstlicher Verfahren bis zum Erreichen eines stichfesten Zustandes.

Definition:

Behälter oder Becken zur anaeroben Schlammstabilisierung in der Abwasserbehandlung.

Definition:

Verminderung der organischen Belastung des Klärschlammes->, so dass das Endprodukt (erdig und geruchsarm) weiterverwendet werden kann.

Definition:

Durch Gebrauch verunreinigtes Wasser , wie häusliches, gewerbliches, industrielles, landwirtschaftliches Abwasser sowie Niederschlagswasser aus Wohngebieten.

Definition:

Absetzung/Ablagerung von festen Wasserinhaltsstoffen.

Definition:

Abgegrenzte Fläche, auf der das Sickerwasser ausgebracht wird.

Definition:

Das in den Untergrund versickernde Wasser (Niederschläge, Gewässer). Die im Bereich des S. vorhandenen Gesteinszonen bestimmen massgeblich die Wasserqualität des Grundwassers.

Definition:

Armatur, die auf einen Unterflurhydranten aufgesetzt wird, um Wasser zu entnehmen.

Definition:

Einrichtungen zur Erzeugung eines Staues in einem Gewässer. Grosse S. sind Talsperren, Wehre oder auch Bauteile von Wasserkraftwerken und Schleusen.

Definition:

Vergrösserter Kanal zur Aufnahme grösserer Mengen von Abwasser; sichert gleichmässige Ableitung in geringeren Mengen.

Definition:

Flüssigkeit, in der feinkörnige Festkörper aufgeschlämmt sind.

Definition:

Wasser der Binnengewässer mit einem Gehalt an anorganischen Salzen unter 0,02 Masseprozent. Zum S. gehört auch das Wasser in Inlandeis und Gletschern sowie das Wasser in der Atmosphäre. Die gesamte Süsswassermenge beträgt nur etwa 2,8% der Gesamtwassermenge der Erde.

Das könnte Sie auch interessieren