Unsere Ausbildungsberufe
in der Wasserwirtschaft

Ob Anlagenmechaniker, Wasserversorgungstechniker oder Wasserbauer – gut ausgebildete Fachkräfte sind die tragenden Säulen unserer Trinkwasserversorgung. Sie sichern die Qualität und die permanente Verfügbarkeit des Wassers, damit wir Menschen es bedenkenlos konsumieren können. Ein krisensicherer Job, ein abwechslungsreicher Berufsalltag und verantwortungsvolle Aufgaben warten auf Dich, ob im technischen oder kaufmännischem Bereich der Wasserwirtschaft.

Eine Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und richtet sich nach der Bundesausbildungsverordnung. Du erhältst umfangreiche theoretische Kenntnisse, fachliches Wissen auch im Umgang mit modernen, technischen Geräten und kannst dieses direkt in der Praxis anwenden. Dein Abschluss ist bundesweit gültig und anerkannt. Das eröffnet Dir zahlreiche Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt, ob im öffentlichen Dienst der regionalen Wasserunternehmen oder der Industriebranche.

Arbeiten in der Wasserwirtschaft ist mehr als nur ein Job, hier erfährst Du warum »

 

Technische Wasserberufe

Dein Platz ist draußen im Freien und nicht ausschließlich vorm Computer? Dann könnte ein technischer Beruf in der Wasserwirtschaft zu Dir passen. Hier arbeitest Du in wasserwirtschaftlichen Anlagen und in der Natur. Du installierst, betreibst, steuerst oder überwachst diese und sicherst damit die Einhaltung der Wassergüte sowie die reibungslose Wasserversorgung.

zurück nach oben

Kaufmännische Wasserberufe

Du trägst gern Verantwortung, bist ein Organisationstalent und hältst gern die Fäden im Hintergrund zusammen? Dann liegt Deine Berufung vermutlich im kaufmännischen Bereich der Wasserwirtschaft.

Wenn es hinter den Kulissen nicht rund läuft, gerät auch die Arbeit der Techniker vor Ort aus dem Fluss. Für eine reibungslose Trinkwasserversorgung brauchen die regionalen Wasserunternehmen qualifizierte Mitarbeiter, die die betriebswirtschaftlichen Abläufe managen, das Material beschaffen, Aufträge bearbeiten oder die Buchhaltung betreuen. Hier ist Dein Talent gefragt.

zurück nach oben

Das könnte Sie auch interessieren