Wasserkreislauf

Was wir für Sie tun?

Ohne Ihre Wasserunternehmen gäbe es keinen Wasserhahn, keine Toilettenspülung und auch Ihre Waschmaschine könnten Sie den Metallverwertern überlassen.
Was genau wir alles tun, damit jederzeit hochwertiges Trinkwasser aus Ihrem Wasserhahn kommt und nach dem Gebrauch als Abwasser zum Abfluss hinausfließen kann – ohne dass Sie sich um die Entsorgung Gedanken machen müssen – erfahren Sie mit Klick auf die Punkte in der Karte.

Kläranlage
1
Umweltschutz
2
Wasserwerk
3
Talsperren als Trinkwasserspeicher
4
Der natürliche Wasserkreislauf
5
Wasserversorgung
6
Das Wasserverteilsystem / Trinkwassernetz
7
Warum Wasser etwas kostet
8

Was wir für Sie tun?

Ohne Ihre Wasserunternehmen gäbe es keinen Wasserhahn, keine Toilettenspülung und auch Ihre Waschmaschine könnten Sie den Metallverwertern überlassen. Was genau wir alles tun, damit jederzeit hochwertiges Trinkwasser aus Ihrem Wasserhahn kommt und nach dem Gebrauch als Abwasser zum Abfluss hinausfließen kann – ohne dass Sie sich um die Entsorgung Gedanken machen müssen – erfahren Sie hier.

Warum uns Wasser wichtig ist

Wasser gehört zu unserem Alltag. Wir drehen den Hahn auf und egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit, ob nach langer Trockenzeit oder Überschwemmung - frisches und sauberes Trinkwasser steht uns immer zur Verfügung. Doch woher kommt das Wasser eigentlich, welchen Weg hat es zurückgelegt, wenn es aus unserem Wasserhahn sprudelt und wohin geht es nachdem es im Ausguss verschwunden ist?

Die breite Öffentlichkeit umfassend zur Wasserthematik zu informieren, einen Einblick in die komplizierte und aufwändige Arbeit der Wasser- und Abwasserunternehmen zu geben und für einen bewussten Umgang mit der Ressource zu sensibilisieren, ist das Anliegen unserer Gemeinschaftsaktion, der die folgenden 10 sächsische und thüringische Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen angehören: 

Erzgebirge Trinkwasser GmbH „ETW“
Rathenaustraße 29
09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733 138-0
Fax 03733 42162
E-Mail: poststelle@wasserversorgung-etw.de

Weitere Informationen und Service unter: www.wasserversorgung-etw.de
Sprechzeiten Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 15:00 Uhr

Die Erzgebirge Trinkwasser GmbH ist das Trinkwasserversorgungsunternehmen im Kreis Annaberg, im mittleren Erzgebirgskreis und in einigen Gemeinden des Kreises Freiberg

Versorger/verantwortlich für:

  • Landkreis Annaberg
  • Mittlerer Erzgebirgskreis
  • einige Gemeinden des Kreises Freiberg

Zuständigkeitsbereich/Leistungsspektrum:

  • Trinkwasserversorgung
  • Rohr- und Tiefbau
  • Rohrsanierungsverfahren
  • Behälterreinigung
  • Leitungs- und Schadensortung

Kanalreinigung Havariedienst:

Unser Havariedienst ist rund um die Uhr für Sie da (außer Installationen im Haus). Tel. 03733 / 1380


Bahnhofsstraße 14
01796 Pirna

Tel. 03501 796 - 0
Fax 03501 796 - 103
E-Mail: Poststelle@ltv.sachsen.de

Presse- und Bürgeranfragen
Britta Andreas

Tel. 03501 796 - 371
Fax 03501 796 - 116
E-Mail: Presse@ltv.sachsen.de

Weitere Informationen unter:

http://www.talsperren-sachsen.de

Stadtwerke Pirna GmbH
Ute Ullrich
Seminarstraße 18b
01796 Pirna

Tel.: 03501 764-155
Fax: 03501 764-168
E-Mail: ute.ullrich@stadtwerke-pirna.de

Weitere Informationen unter:
www.stadtwerke-pirna.de

Als kommunales Unternehmen ist die Stadtwerke Pirna GmbH (SWP) zuständig für die Versorgung der Pirnaer Bürger mit Trinkwasser und Fernwärme sowie die Abwasserentsorgung und Klärschlammbehandlung. Gegenwärtig ver- und entsorgt das engagierte SWP-Team rund 39.000 Einwohner der großen Kreisstadt Pirna.

1999 gelang dem Unternehmen mit der Übernahme des städtischen Bäderbetriebes (Geibeltbad, Waldcamping Pirna-Copitz) der Sprung in den überregionalen touristischen Dienstleistungssektor. Rund 250.000 Bade- und Campinggäste können jährlich betreut werden.

Ver- bzw. Entsorger/verantwortlich für
- Große Kreisstadt Pirna

Leistungsspektrum:
- Trinkwasserversorgung
- Abwasserentsorgung
- Fernwärmeversorgung
- Bäderbetrieb
(Geibeltbad, Waldcamping Pirna-Copitz, Natursee Pirna-Copitz, Sportschwimmhalle)

Havariedienst:
24 Stunden: Tel. 03501 / 764-444

Regionaler Zweckverband Wasserversorgung Bereich Lugau-Glauchau

Obere Muldenstraße 63
08371 Glauchau

Tel.: 03763 405-0

Verbandsvorsitzender:
Bürgermeister
Sylvio Krause

Kaufmännische Geschäftsleiterin:
Elke Reischl

Technischer Geschäftsleiter:
Norbert Conrad

Ansprechpartner Öffentlichkeitsarbeit:
Tino Höfer
Tel.: 03763 405-480
Fax: 03763-405-174
E-mail: tino.hoefer@rzv-glauchau.de

Weitere Informationen und Service unter:
www.rzv-glauchau.de

Der Regionale Zweckverband Wasserversorgung Bereich Lugau-Glauchau (RZV) ist ein kommunaler Zweckverband, der ca. 220.000 Menschen in Westsachsen mit Trinkwasser versorgt. Der RZV hat seinen Sitz in Glauchau.

Versorgungsgebiet:
36 Städte und Gemeinden aus den Landkreisen Chemnitzer Land, Stollberg, Mittweida, Zwickauer Land und Mittlerer Erzgebirgskreis (Details)

Zuständigkeitsbereich/Leistungsspektrum:
Planung, Errichtung, Erweiterung, Unterhaltung und Betreibung der öffentlichen Wasserversorgungsanlagen

Trinkwassergewinnung und -aufbereitung
(Wasserwerke, Tiefbrunnen, Quellgebiete)

Trinkwasserspeicherung
(Hochbehälter)

Trinkwasserverteilung
(Pumpwerke, Druckerhöhungen, Leitungsnetz)

Havariedienst:
Die Überwachung unserer Anlagen erfolgt durch die Zentrale Leitwarte in Glauchau rund um die Uhr. Diese nimmt Havariemeldungen an und steuert gleichzeitig die Havariebeseitigung.

Tel: 03763-405405, 24 Stunden erreichbar

Wasserzweckverband Freiberg

Hegelstraße 45
09599 Freiberg

Carola Rentzsch
Tel. 03731 784-54
Fax: 03731 696712
E-mail:
info@wasser-freiberg.de
www.wasser-freiberg.de

Sprechzeiten:
Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
7:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Dienstag
7:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unser Unternehmen ist hoheitlicher Aufgabenträger der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung im Landkreis Mittelsachsen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Stadt Nossen. 102 Mitarbeiter sorgen für die Bereitstellung des Lebensmittels Nummer 1 für ca. 110 000 Einwohner. Über das 890 km lange Rohrnetz gelangt das kostbare Nass zum Kunden.

Die Abwasserentsorgung übernehmen wir für ca. 26.000 Einwohner im Verbandsgebiet Unsere Mitarbeiter betreuen ein Kanalnetz von 187 km Länge.

Ver- bzw. Entsorger/verantwortlich für:
- Mitglieder der Wasserversorgung sind 20 Städte und Gemeinden
- Mitglieder der Abwasserentsorgung sind 14 Städte und Gemeinden

Leistungsspektrum:
- Wasserversorgung
- Abwasserbeseitigung
- wasserwirtschaftliche und abwassertechnische Dienstleistungen
- Kundenservice und Fachberatung

Havariedienst:
Meldungen von Havarien und Störungen sind rund um die Uhr unter 03731-784-0 möglich

ZV TAWEG
Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Weiße Elster-Greiz

An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Tel.: 03661 617-0
Fax: 03661 614-150
E-mail: info@taweg-greiz.de

Weitere Informationen und Service unter:
www.taweg-greiz.de

Der Zweckverband TAWEG hat in seinem Verbandsgebiet für die Gewinnung, Aufbereitung und Lieferung von Trinkwasser sowie die Ableitung und schadlose Beseitigung des Abwassers zu sorgen. Die Abwasserbeseitigung umfasst auch das Entleeren und den Transport des Schlammes aus Kleinkläranlagen und des Grubeninhaltes aus abflusslosen Gruben.

Das Verbandsgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 21.210 ha mit aktuell 35.150 Einwohnern.

Der Zweckverband unterhält 450 km Trinkwasserversorgungsleitungen zzgl. 9.330 Hausanschlüssen und 220 km Hauptkanäle zzgl. 6.830 Hausanschlusskanäle.

Ver- bzw. Entsorger/verantwortlich für:
Der Zweckverband ist in seinem Verbandsgebiet Trinkwasserver- und Abwasserentsorger.

  • Stadt Greiz mit Ortsteilen
  • Stadt Berga mit Ortsteilen
  • Gemeinde Kühdorf
  • Gemeinde Langenwetzendorf mit den Ortsteilen Altgernsdorf, Daßlitz, Naitschau, Neugernsdorf, Nitschareuth, Wellsdorf/Erbengrün, Wildetaube, Wittchendorf, Zoghaus
  • Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf
  • Gemeinde Neumühle


Zuständigeitsbereich/Leistungsspektrum:

  • Gewinnung, Aufbereitung und Versorgung der Kunden mit Trinkwasser im gesamten Verbandsgebiet
  • Trinkwasserbereitstellung in ausreichender Menge und Qualität gemäß gültiger Trinkwasserverordnung der Bundesrepublik Deutschland
  • Sicherstellung der qualitätsgerechten Trinkwasserversorgung durch Unterhaltung und Betreibung der öffentlichen Wasserversorgungsanlagen (Trinkwassernetz, Wasserwerke, Hochbehälter, Pumpstationen, Druckerhöhungsstationen), Sanierung bestehender Anlagen und Neubau von Trinkwasserleitungen
  • Trinkwassergewinnung aus Tiefbrunnen und Quellgebieten sowie Trinkwasseraufbereitung in Wasserwerken,
  • Trinkwasserspeicherung in Hochbehältern sowie Trinkwasserverteilung durch Pumpwerke und Druckerhöhungsanlagen
  • umweltgerechte Abwasserableitung und -reinigung in den verbandseigenen Kläranlagen
  • Annahme und Mitbehandlung der in grundstückseigenen Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben anfallenden Abwässer und Fäkalschlämme in den zentralen Kläranlagen Greiz und Berga
  • fachgerechte Kanalnetz- und Kläranlagenbetreibung als Beitrag zum Gewässerschutz
  • Eigenüberwachung der Ausläufe von Kläranlagen, Regenüberlaufbecken, Regenüberläufen und Teilortskanälen in die Gewässer
  • Eigenüberwachung der Kanalnetze durch verbandseigene Kameratechnik
  • Sanierung vorhandener Abwasserkanäle
  • Erhöhung des Anschlussgrades an die zentralen Kläranlagen durch Neubau von Kanälen
  • Gebühren- und Beitragserhebung für Trink-, Schmutz- und Niederschlagswasser
  • Überwachung der grundstückseigenen Kleinkläranlage sowie Beratung


Havariedienst:
Meldungen von Havarien und Störungen sind rund um die Uhr unter 03661/617-0 möglich.

Wasserwerke Westerzgebirge GmbH
Am Wasserwerk 14
D-08340 Schwarzenberg

Telefon: +49 (0)3774 / 144-0
Telefax: +49 (0)3774 / 144-222

Weitere Informationen unter:
www.wasserwerke.net

 

 

Käthe-Kollwitz-Straße 6
09661 Hainichen

Susan Seidel
Tel.: 037207 64140
Fax: 037207 64100
E-mail: pr@zwa-mev.de

Weitere Informationen und Service unter:
www.zwa-mev.de

Sprechzeiten

Dienstag: 07:30 - 12:00 Uhr, 12:30 - 15:30 Uhr

Donnerstag: 07:30 - 12:00 Uhr, 12:30 - 17:00 Uhr

Das Gebiet des Zweckverbandes setzt sich aus Teilen der Landkreise Mittweida, Freiberg, Mittlerer Erzgebirgskreis und dem Muldentalkreis zusammen. Die Fläche des Gebietes beträgt im Bereich Trinkwasser ca. 897 km² und im Bereich Abwasser 998 km². Derzeitig werden im Gebiet des Verbandes 92,4 % der Einwohner mit Trinkwasser versorgt und im Bereich der Abwasserentsorgung werden 68,4 % der Einwohner betreut.

Ver- bzw. Entsorger/verantwortlich für:

Teile der Landkreis

  • Mittweida
  • Freiberg
  • Mittlerer Erzgebirgskreis
  • Muldentalkreis

Zuständigkeitsbereich/Leistungsspektrum

  • Sicherung der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung
  • 24 Stunden am Tag an 365 Tage im Jahr
  • Messung und Bewertung von Drücken und Durchflüssen über Datenlogger
  • Trassen- und Rohrbruchsuche mit Spezialtechnik
  • Hochdruckspülgeräte verschiedener Leistungen
  • mobile Schlammentwässerungsanlage
  • Kanal-Kamerabefahrung ab DN 80 - DN 600
  • geografisches Informationssystem
  • Beratung für Gewerbe und Landwirtschaft zu Wasserver- und Abwasserentsorgungsanlagen

Havariedienst:

Störungsmeldungen richten Sie bitte werktags an die Tel.-Nr. 037207 64-0. Außerhalb der regulären Arbeitszeit sowie an Sonn- und Feiertagen ganztägig unter: 0151 12644995

Zweckverband Fernwasser Südsachsen

Theresenstraße 13
09111 Chemnitz

Kerstin Link
Tel.: 0371 3806248
Fax: 0371 3806205
E-mail: kerstin.link@suedsachsenwasser.de

Weitere Informationen und Service unter:
www.suedsachsenwasser.de

Der Zweckverband Fernwasser Südsachsen ist ein überregionaler Wasserversorgungsverbund, der Rohwasser aus 12 besonders geschützten Talsperren des Erzgebirges und Vogtlandes in 9 modernen Wasserwerken zu hochwertigem Trinkwasser aufbereitet.
Jährlich werden von hier rund 55 Millionen Kubikmeter Trinkwasser in ein den gesamten Regierungsbezirk Chemnitz überspannendes rd. 470 Kilometer langes Verbundnetz eingespeist. Damit können rund 1,1 Millionen Einwohner von ihren regional zuständigen Versorgungsunternehmen Trinkwasser des Zweckverbandes Fernwasser Südsachsen erhalten.

Betriebsführer des gesamten Wasserversorgungsverbundes ist die
Südsachsen Wasser GmbH

Unser Leistungsangebot umfasst

  • Wasser- und Umweltanalytik
  • wasserwirtschaftliche Ingenieurdienstleistungen
  • Anlagentechnik
  • kaufmännische Dienstleistungen für Wasser und Abwasser



Komplette Betriebsführung Wasser/Abwasser

  • Betrieb und Instandhaltung der Anlagen des Zweckverbandes Fernwasser Südsachsen
  • Vorbereitung und Realisierung der Investitionen des Wasserversorgungsverbundes
  • Bereitstellung von qualitätsgerechtem Trinkwasser an die Regionalversorger zur Weiterleitung an die Endverbraucher
  • Bereitschaftsdienst für Störfälle
  • Betriebsführung für Abwasserzweckverbände

Zweckverband Wasser und Abwasser Vogtland
Betrieb Plauen

Hammerstraße 28
08523 Plauen

Jürgen Hadel
Tel.: 03741 402120
Fax: 03741 402160
E-mail: j.hadel@zwav.de

Weitere Informationen und Service unter:
www.zwav.de

Der ZWAV ist ein kommunaler Zweckverband und wurde 1993 zur Wahrnehmung der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung im Vogtland gegründet. Er hat seinen Sitz in Plauen/Vogtl. und versorgt ca. 240.000 Menschen.


Ver- bzw. Entsorger/verantwortlich für:
Trinkwasserversorgung:
für alle 38 Städte/Gemeinden des Vogtlandkreises

Abwasserentsorgung:
für 37 Städte/Gemeinden des Vogtlandkreises


Zuständigkeitsbereich/Leistungsspektrum:
Planung, Errichtung, Erweiterung, Unterhaltung und Betreibung der öffentlichen Wasserversorgungsanlagen (Wassergewinnung, Wasseraufbereitung, Wasserverteilung)

Planung, Errichtung, Erweiterung, Unterhaltung und Betreibung der öffentlichen Abwasserbeseitigungsanlagen (Abwasserleitungen, Sonderbauwerke, Kläranlagen)

Entgelterhebung für Trinkwasser und Abwasser

Satzungshoheit für Trinkwasser und Abwasser

Entnahme und Beseitigung der Inhalte von Kleinkläranklagen
und abflusslosen Gruben

Wartung von biologischen Kleinkläranlagen

Betriebsführung bzw. Leistungserbringung für andere Aufgabenträger der Abwasserbeseitigung

Das könnte Sie auch interessieren